Hide navigation  
Hide navigation  

If you can't find the products you are looking for, or if you have any questions, please call our customerservice:
+49 2822 94282

Der Verein

Wer sind wir?

Liemers-Niederrhein ist eine Vereinigung zur Förderung deutsch-niederländischer Kontakte in der Grenzregion. Zum Vereinsgebiet gehören auf niederländischer Seite die Region Liemers und auf deutscher Seite unter anderem die Städte Kalkar, Kranenburg, Bedburg-Hau, Emmerich und Rees. Da es bis heute nicht möglich ist, einen Verein zu gründen, der gleichermaßen in den Niederlanden und in Deutschland rechtlich verankert ist, besteht unsere Vereinigung aus zwei Vereinen, einem niederländischen und einem deutschen. 

Was ist unser Ziel?

Ziel von Liemers-Niederrhein ist es, die internationale Verständigung und die europäische Zusammenarbeit zu verbessern – nicht durch große und teure Projekte, sondern gewissermaßen ganz unmittelbar durch das Zusammenführen von Menschen, die in der Grenzregion wohnen oder sich ihr verbunden fühlen. Wir glauben, dass eine dauerhafte europäische Einigung nicht nur durch gemeinsame Institutionen erreicht werden kann, sondern dass sich die Menschen selbst daran beteiligen sollten. Hierfür möchte Liemers-Niederrhein Möglichkeiten anbieten und allen Interessierten Gelegenheiten geben, den jeweiligen Nachbarn von der anderen Seite der Grenze besser kennenzulernen.

Sind die Ziele von Liemers-Niederrhein nicht schon erreicht, schließlich leben wir in einem vereinten Europa?


Als Liemers-Niederrhein 1965 gegründet wurde, steckte die europäische Einigung noch in den Kinderschuhen. Die damalige Generation hatte die verheerenden Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs noch unmittelbar vor Augen und wollte verhindern, dass sich so etwas noch einmal ereignen könnte. Es entstand eine große Begeisterung für Europa, die erheblich zum Zusammenwachsen der Länder beigetragen hat.
Heute sind europäische Institutionen Alltag und die Begeisterung aus den früheren Tagen ist verflogen. Die europäische Idee muss aber nicht nur am Leben gehalten werden, sondern sie muss auch immer noch mit Leben gefüllt werden. Hierzu möchte Liemers-Niederrhein seinen – wenn auch kleinen – Beitrag leisten. Wir möchten auch den Menschen, die bereits in einem geeinten Europa aufgewachsen sind, die Möglichkeit bieten, zumindest den unmittelbaren Nachbarn besser kennenzulernen. Liemers-Niederrhein möchte insbesondere diese Menschen ansprechen und sie für eine Mitgliedschaft gewinnen. 

Was ist der Inhalt unseres Programms?

In jedem Jahr gibt es ein Programm mit ganz verschiedenen kulturellen Veranstaltungen, zu denen insbesondere Vorträge, Konzerte, Ausstellungen und Exkursionen gehören. Die Themen können aus den Bereichen Kultur, Musik, Geschichte und Heimatkunde stammen. Wir freuen uns immer, wenn unsere Mitglieder selbst Vorschläge dazu machen, was im nächsten Jahresprogramm berücksichtigt werden sollte. Bei jeder Veranstaltung spielt auch Geselligkeit eine Rolle, denn wir möchten, dass unsere Mitglieder miteinander ins Gespräch kommen. Im Idealfall ist jede Veranstaltung ein Treffen von Freunden.

Sind Kenntnisse der jeweils anderen Landessprache notwendig?

Nein, jeder darf in seiner eigenen Muttersprache sprechen. Das führt ganz von alleine dazu, dass man dem Gesprächspartner besonders aufmerksam zuhört. Und wenn man etwas auch dann noch nicht richtig verstehen kann, darf man gerne noch einmal nachfragen, das wird keiner übelnehmen. Natürlich darf man sich auch in der jeweils anderen Landessprache versuchen; aber es ist eben keine Verpflichtung.

Die Mitgliedschaft bei Liemers-Niederrhein steht allen Menschen offen, die Interesse an der Vertiefung grenzüberschreitender Kontakte haben. Unsere Vereinigung fühlt sich politischer und religiöser Neutralität verpflichtet; sie setzt jedoch Toleranz für die Gepflogenheiten des jeweiligen Nachbarlandes voraus. Das besondere Anliegen von Liemers-Niederrhein ist die Kultur im weitesten Sinne. Dazu gehören die Konzerte des Bach Collegium Rhenanum genauso wie auch Werksbesichtigungen. Jedes Mitglied entscheidet nach seinen eigenen Interessen, an welchen Veranstaltungen es teilnehmen möchte. Auf jeden Fall wird man freundliche und interessante Menschen treffen. 

Die Veranstaltungen des Jahresprogramms sind Angebote, keine Verpflichtungen. Es gibt Veranstaltungen, die auch Nichtmitgliedern von Liemers-Niederrhein offen stehen. Dazu gehören insbesondere die Konzerte des Bach Collegium Rhenanum, aber auch sonstige Veranstaltungen. In unserem Veranstaltungskalender wird jeweils darauf hingewiesen, welche Veranstaltungen auch von Nichtmitgliedern besucht werden können.

Zusammenarbeit mit dem Bach Collegium Rhenanum (BCR)

Das Bach Collegium Rhenanum (BCR) wurde im Jahre 2012 von Hans Linnartz aus Kleve gegründet. Unter seiner musikalischen Leitung finden sich für jede Aufführung sowohl Chor als auch Instrumentalensemble in unterschiedlicher Besetzung zusammen, um in regelmäßigen Abständen Kantaten und andere Werke von Johann Sebastian Bach aufzuführen. Die Teilnehmer des Bach Collegium Rhenanum sind ambitionierte Amateure sowie professionelle Musiker, die sich mit der Musik Bachs intensiv auseinandersetzen. Der Eintritt bei den meisten Aufführungen ist frei, die größeren Konzerte, etwa zu Weihnachten, sind allerdings nur nach dem Erwerb einer Eintrittskarte zugänglich. Seit 2013 ist das Programm des BCR in unserem Programm aufgenommen. Wir bieten unseren Mitgliedern mit dieser Zusammenarbeit außergewöhnliche Aufführungen der Werke von Johann Sebastian Bach an.